Unternehmensbeschreibung:

 

Die Praxis für Sprach, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen besteht seit 22 Jahren. Aufgrund dieser langen Zeit, blicken wir auf sehr viele Erfolge in der Sprachtherapie zurück. Die Praxis verfügt über einen exzellenten Ruf, wir arbeiten sehr eng mit der Kinderkardiologie, Kieferorthopädie, Phoniatrie und der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  mit dem UKH (Universitätsklinikum Halle)  zusammen.

 

In unserer Praxis arbeiten 4 Therapeut*innen, deren Arbeit von einer Bürokraft tatkräftig unterstützt wird. Bekannt ist die Praxis für Sprachtherapie auch für die Ausstellung ‚Was Sprachtherapie kann‘.

In der Praxis werden Patienten mit interessanten und vielfältigen Störungsbildern behandelt. Unsere Arbeitsweise ist sehr innovativ, es gibt ein stetes Bemühen neue Erkenntnisse und neue Methoden zu erwerben, anzuwenden, aber auch zu erforschen. Unsere Kooperationen sind umfangreich, sehr intensiv arbeiten wir  u.a. mit der Praxis für Ergotherapie B. Grimm in einem Haus zusammen.

 

Besonderheiten der Praxis:

 

Ø  Diagnostik und genaue Evaluation der Therapieerfolge

 

Ø  Jahrelanges berufspolitisches Engagement mit dem Ziel mehr Wertschätzung der Logopädie/Sprachtherapie u.a. höhere Vergütungen

 

Ø  innovative Arbeitsweise - Videotherapie seit Ende März 2020

 

Ø  außergewöhnliche Lage – zentral und grün

 

Ø  außergewöhnliche repräsentativen Therapieräume

 

Ø  Praxissommerfahren und Weihnachtsevents, die über ein übliches Essen hinausgehen (siehe Fotos)

 

 

Innerhalb der Praxis unterstützen wir uns gegenseitig. Selbstverständlich werden regelmäßig Supervisionen und Fachteamsitzungen angeboten und durchgeführt. Zusätzlich finden jährlich externe und interne Weiterbildungen statt.

 

Dieses vielfältige  Arbeitsfeld wird nie langweilig und aufgrund der umfangreichen Erfolge wird unsere Arbeit von den betroffenen Patienten und Angehörigen sehr geschätzt.

 

 

Zitat einer Mitarbeiterin:

 

 “Diese Praxis ist perfekt für einen Anfänger. Ich hätte mir gewünscht zu Beginn meiner Berufstätigkeit in so einer

 

Praxis arbeiten zu können, weil ich auch bei schwierigen Störungsbildern Unterstützung erhalten habe.“

 

 

Lage:

 

Das Therapiezentrum befindet sich am Rande der grünen Peißnitz (Park an der Saale in Halle), mit Blick auf die Fontäne.

Dieser außergewöhnliche Standort des Therapiehauses mitten in der Stadt und trotzdem im Grünen schafft ein entspanntes Arbeitsklima  bei allen Mitarbeiterinnen und auch bei den Patienten.

Wir haben für Sie geöffnet.