Ergotherapie & Sprachtherapie 2015

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Unsere jahrelangen Erfahrungen mit Menschen mit Kommunikationsstörungen,
die sowohl Folgen gestörter Sprech- und Sprachfähigkeit, aber auch beein-
trächtigter Nachbarfunktionen sein können haben uns überzeugt, dass es für
alle Betroffenden das Beste ist, in einem interdisziplinären Team zusammen
zu arbeiten.
Das realisieren wir im Interdisziplinären Therapiezentrum Halle.

Zu den Nachbarfunktionen gehören Sinnestätigkeit, Aufmerksamkeit und
Gedächtnis, Lern- und Entwicklunsumgebung, soziale Integration und
Rollenverständnis sowie emotionale und intellektuelle Fähigkeiten.
Die Behandlung von Beeinträchtigungen der laut- und schriftsprachlichen
Kommunikation, des stimmlichen Ausdrucks und der Nahrungsaufnahme
müssen in jedem Lebensalter und unter verschiedenen Lebensbedingungen
möglich sein.

Auch wenn die Ursache nicht immer gefunden werden kann, gibt es erfolgreiche
Mölichkeiten der Prävention, Diagnostik und Therapie von Störungen und ihren
Folgen.
Ziel der Therapie ist immer der Erhalt oder die Verbesserung der Lebensqualität
des Betroffenen.

Wir arbeiten u.a. eng zusammen mit der Praxis für Ergotherapie Beate Grimm
(im Haus), der Selbsthilfegruppe Down-Kind Halle (Saale) e.V., dem AGNES - Gemeindepflegedienst Michael Smolka und der Praxis für Physiotherapie Monika
Schlademann.

Beate Grimm und Beate Stoye