22.05. bis 24.05. 2014 PROMPT in Dortmund

PROMPT umfasst eine Behandlungstechnik, die eine verbesserte sprechmotorische Kontrolle und Koordination des Sprechens zum Ziel hat. Die Behandlungstechnik ist geeignet für Patienten jeden Alters, die allgemeine motorische Zielbewegungen nicht oder falsch erlernt haben oder aber wieder verloren haben (z.B. verbale Entwicklungsdyspraxien, Sprechapraxien, Dysarthrien).

 

Die Teilnehmer werden zunächst in einem Diagnostikteil mit der sprechmotorischen Behand-lungshierarchie vertraut gemacht, um beobachten und entscheiden zu können, was im Rahmen des motorischen Sprechsystems funktionell angemessen ist. Hieran soll festgemacht werden, welche motorischen Verhaltensmuster zur Stimmproduktion und ihrer weiteren Ausformung führen und wann eine Behandlung begonnen werden sollte.

 

Die Teilnehmer werden systematisch mit den Behandlungsprinzipien von PROMPT vertraut gemacht (Kopf-/ Hand-Unterstützung, Kontrolle der mandibulären, labiofacialen- und lingualen Funktionen). Sie erlernen die allgemeinen Prinzipien bei der Anwendung von PROMPT sowie die Umsetzung von PROMPT auf den Parameter-, Syllable- und Surface-Prompting Levels.

 

Prompting unter physiologischen Voraussetzungen (an Kollegen) ermöglicht das Erkennen von kritischen Unterschieden in der anatomischen Struktur, wie auch entwicklungsbedingte Präferenzen bei Bewegung.