Liebe Mitglieder,

 

wie bereits berichtet, sperrt sich die AOK Sachsen-Anhalt gegen die Anhebung der niedrigen Vergütung logopädischer Leistungen in Sachsen-Anhalt. In einem Schiedsverfahren war im November 2014 eine Preissteigerung entschieden worden. Gegen diesen Schiedsspruch klagt die AOK Sachsen-Anhalt nun vor dem Sozialgericht Magdeburg.

 

In seiner Ausgabe 31+32 - 15 berichtet nun auch der Branchendienst im Gesundheitswesen "Dienst für Gesellschaftspolitik" über die Klage gegen den Schiedsspruch. Der Artikel "Logopädenhonorar: Tönerne Argumente der AOK Sachsen-Anhalt!?" zeigt die Problemlage detailliert auf und kritisiert zu Recht die Vorgehensweise der AOK.

 

Der Verlag hat uns den Artikel freundlicherweise für Sie zur Verfügung gestellt:
dfg-Artikel "Tönerne Argumente der AOK Sachsen-Anhalt!?"

Quelle: www.dbs-ev.de


20.06. - 21. 06. 2014 Weiterbildung der Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Syntaktische Störungen bei Kindern - Diagnostik und Therapie

 

Nummer der Fortbildung: 13/2014

Beginn: Freitag, 20.06.14 11:00

Ende: Samstag, 21.06.14 15:45

Ort der Fortbildung:

Halle

Fortbildungspunkte: 15

 

Referent: Jeannine Schwytay

Die Referentin Jeannine Schwytay ist Diplom-Patholinguistin und arbeitet am Department Linguistik der Universität Potsdam am Lehrstuhl für Psycholinguistik/Spracherwerb. Dort lehrt sie im Bachelorstudiengang und betreut die interne praktische Ausbildung zu Diagnostik und Therapie bei Spracherwerbsstörungen. Ihre Schwerpunkte sind die frühe Sprachentwicklung sowie Diagnostik und Therapie von spezifischen Sprachentwicklungsstörungen.

 

Beschreibung der Fortbildung

Den theoretischen Hintergrund des Seminars bildet der Patholinguistische Therapieansatz  (PLAN, Siegmüller & Kauschke, 2006) mit  seinen syntaktischen  Therapiebereichen zum Aufbau von ersten Wortkombinationen, zur Verbzweitstellung und zur Flexibilisierung von Satzstrukturen sowie zum Aufbau von Äußerungen mit grammatisch eingebundenen Verben („Schnittstellentherapie“).

 

Der rote Faden des Seminars verläuft von der frühen zur späten syntaktischen Entwicklung, welche jeweils kurz theoretisch erklärt und dann in Bezug auf Diagnostik und Therapie vertieft wird.

 

Die einzelnen Therapiebereiche werden vorgestellt, mit Fallbeispielen verdeutlicht und die therapeutische Umsetzung anhand praktischer Übungen vertieft. Hierbei werden die neu erschienenen einzelfallorientierten „Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz: Syntax und Morphologie“ (Kauschke & Siegmüller, 2012) einbezogen.

 

 

Ziele der Fortbildung

In diesem Seminar soll den TeilnehmerInnen Handwerkszeug vermittelt werden, mit dem individuelle sprachsystematische Therapieziele bei syntaktischen Erwerbsstörungen hergeleitet und in die Praxis umgesetzt werden können. 

 

 

Kategorien:

A) Frühförderung und Sprachentwicklungstherapie

Max. Teilnehmerzahl: 15

Preis für Mitglieder: 200,00 €

Preis für Nicht-Mitglieder: 230,00 €

 

siehe www.dbs-ev.de